Sonnenschutz Markisen

Markisen Hersteller

Rollladen - fünf Funktionen

Ein Rollladen erfüllt gleich mehrere Funktionen: Er ist Sonnen- und Sichtschutz, Wärmedämmung, Einbruch- und Schallschutz zugleich. Wer Fenster oder Türen mit diesem multifunktionalen Jalousiesystem ausstattet, der profitiert gleich fünffach. Ein unschlagbarer Vorteil, der Rollläden zu Lieblingsprodukten macht, die man sich nicht lange schönreden muss.

Doch was macht einen guten Rollladen aus und worauf sollte man beim Kauf achten?

Zunächst: Es gibt ein- und doppelwandige Rollläden mit unterschiedlicher Dämmung. Die Rollladenprofile bestehen in der Regel aus Aluminium oder Stahl, gelegentlich aber auch aus Holz oder Kunststoff. Man unterscheidet folgende Systeme: Neubau-Rollläden werden oberhalb des Fenster eingesetzt, in einem speziell dafür vorgesehenen Mauerkasten. Aufsatz-Rollläden werden direkt auf dem Fenster montiert und können auch im Nachhinein jederzeit angebracht werden. Das gilt auch für Vorbau-Rollläden. Sie sitzen vor dem Fenster und stellen eine besonders praktische und kostengünstige Modellvariante dar.

Vor dem Kauf empfiehlt es sich, möglichst viele Informationen einzuholen und die Unterschiede zwischen den einzelnen Systemen genau zu kennen. Wer gut informiert ist, der fällt beim Kauf nicht auf die Nase. Unser Tipp: Lassen Sie sich ausführlich beraten - vom Fachhändler oder Hersteller. Eine gute Beratung garantiert Ihnen, dass Sie ein exakt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Produkt finden, an dem Sie über lange Zeit Freude haben.

Ein Rollladen muss nicht nur optisch passen, sondern auch tadellos funktionieren. Um dies zu gewährleisten, sollte der Rollladenkasten luftdicht und gedämmt sein. Insbesondere für ältere Modelle gilt: Entweicht über den Rollladenkasten zu viel Luft und Wärme, kann das die Funktionalität erheblich einschränken.

In der Regel ist der Kauf eines passenden Rollladens kein Problem. Wenn Sie jedoch Schutz für ein rundes oder spitzwinkliges Fenster oder einen Schrägrollladen benötigen, ist fachmännischer Rat unabdingbar. Die Herstellung von Schrägrollläden ist besonders aufwendig und eine detaillierte Planung spart unvorhergesehene Überraschungen und Kosten.

Ganz wichtig: Für Fenster oder Türen, die sich an einer Wetterseite befinden, eignet sich ein besonders stabiler Rollladen am besten. Sollte Ihr Rollladen an der Sonnenseite Ihres Gebäudes zum Einsatz kommen, sind Lüftungsschlitze erforderlich.

Rollläden der neueren Generation bieten moderne Technik und hohen Einbruchschutz. Bei vielen Modellen reagieren eingebaute Sensoren auf Erschütterungen und aktivieren automatisch den Schließmechanismus. Zahlreiche Systeme verfügen heutzutage serienmäßig über eine Sicherung, die das Hochschieben des Rollladens verhindert.

Hanse Markisen Winteraktion

Bei der Versicherung von Sonnenschutzanlagen gelten:

Und noch etwas: Bei der Versicherung von Sonnenschutzanlagen gelten - je nach System - unterschiedliche Regeln. Als Gegenstand der zum Hausrat gehört, ist eine Markise im Schadensfall mitversichert - entsprechend der in Ihrer Hausratversicherung abgeschlossenen Konditionen. Sollten Sie jedoch vergessen haben, Ihre Markise bei heftigem Sturm einzufahren, gilt eine Beschädigung als selbstverschuldet. Sie haben Pech gehabt, denn die Versicherung zahlt nicht. Anders bei Rollläden: Als fest im Mauerwerk integrierter Sonnenschutz sind witterungsbedingte Schäden durch die Gebäudeversicherung abgedeckt. Da Rollläden Fenster und Türen vor Witterungseinflüssen schützen, dürfen sie bei einem Sturm heruntergelassen werden. Im Fall eines Schadens zahlt die Versicherung.

Velux Rollladen Video

Empfehlen Sie den Beitrag anderen Lesern per Facebook und Google+

AJ-Markisen.de © 2013 - Markisen Update: 04.09.2013

Adresse: Andreas Jantzen, Wacholderweg 28, 21629 Neu Wulmstorf, Tel.: 0175 5692535, Email: info@aj-markisen.de

Impressum